Veranstaltungen

Buchsommer

Wann?

bis
ganztägig

Wo?

Stadtbibliothek Zwickau
Katharinenstraß 44A
08056 Zwickau
barrierefreier Zugang
Tel: 0375834301

Beschreibung

Am 4. Juli 2022 fiel der Startschuss für den diesjährigen Buchsommer in der Stadtbibliothek Zwickau. Für alle lesebegeisterten Jugendlichen im Alter von 11 bis 16 Jahren heißt es wieder, die Ferien mit aufregenden Geschichten aus dem eigens angeschafften Buchbestand zu füllen. In der ersten Woche haben sich bereits gut 20 Schüler für die Aktion angemeldet. Diejenigen Teilnehmer, die es schaffen im Zeitraum bis zum Ende der Sommerferien mindestens drei Bücher zu lesen, erhalten am Ende ein Zertifikat und eine kleine Belohnung. Die Anzahl stellt für echte Bücherwürmer natürlich kein Hindernis dar, was auch die große Teilnehmerzahl der letzten Jahre gezeigt hat. Die Anmeldung erfolgt direkt in der Bibliothek mit dem Schülerausweis und ist nicht an eine Mitgliedschaft bei der Einrichtung gebunden. Daneben küren die Teilnehmer unter zehn nominierten Titeln den Sieger des „Buchsommer-Leserpreises“. Somit ist auch in diesem Jahr dafür gesorgt, dass in den Sommerferien und bis zum 31. August keine Langeweile aufkommt. Eigens für den Buchsommer hat die Bibliothek 126 neue Bücher angeschafft, die ausschließlich den Teilnehmern des Buchsommers vorbehalten sind.

Darunter unter anderen: „Fürimmerhaus“ von Kai Meyer – ein neuer Fantasyroman aus der Feder des beliebten Autors, der einen in neue Welten entführt und sich mit der Frage beschäftigt, wie erstrebenswert es ist zu erfahren, wer man wirklich ist. „Und zwischen uns eine Mauer“ von Suza Kolb entführt den Leser in die Zeit, als es zwei deutsche Staaten gab. Die Hauptperson aus Westdeutschland besucht Verwandte in der DDR, findet neue Freunde und erlebt den Alltag, der so ganz anders ist, als sie ihn kennt. Doch auch die Schattenseiten bleiben ihr nicht verborgen. Ein Roman zu einem Thema, dass auch nach mehr als 30 Jahren seit der Wiedervereinigung immer noch aktuell ist und hier gekonnt auch der jüngeren Generation nahegebracht wird.

Ebenfalls ein aktuelles Thema greift „Alles zu viel“ von Henriette Wich auf. Mit dem Erwachsenwerden steht man plötzlich vor vielen neuen Herausforderungen und Problemen. So geht es auch der Protagonistin Sofie in diesem Roman. Die Schule fordert sie stark, ihr Schwarm will plötzlich nichts mehr von ihr wissen, selbst ihre beste Freundin ist zu beschäftigt, um Zeit mit Sofie zu verbringen. Sie hat das Gefühl, dass alles über ihr zusammenbricht und es einfach zu viel wird. Diese und viele weitere spannende, gefühlvolle, vergnügte und auf jeden Fall abwechslungsreiche Geschichten warten auf die Buchsommer-Teilnehmer.Der Buchsommer ist eine Initiative der sächsischen Bibliotheken für Kinder und Jugendliche. Den Buchsommer gibt es seit 2012 und ist als landesweites Projekt daran interessiert die Lesefreude zu wecken und das freiwillige, selbstgesteuerte Lesen zu unterstützen.

Auch wenn in den vergangenen Jahren die Lesekompetenz zugenommen hat, so gibt es dennoch große Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen. Generell lässt sich zudem feststellen, dass Jungen seltener lesen als gleichaltrige Mädchen, dem soll mit einer themengerechten Bereitstellung an Literatur auch und besonders für Jungs entgegengewirkt werden.

Im vergangenen Jahr haben in Zwickau insgesamt 78 Kinder und Jugendliche teilgenommen, 51 haben am Ende der Aktion auch ein Zertifikat für mindestens 3 gelesene Bücher erhalten.

In diesem Jahr werden die Zertifikate im Rahmen einer kleinen Abschlussparty überreicht, zu der alle Teilnehmer eingeladen sind. Diese findet am Mittwoch, den 31. August 2022 um 16 Uhr in der Stadtbibliothek statt.

Eintrittspreise

DAs Angebot ist kostenfrei

Merkzettel

Merkzettel drucken
Datenschutzhinweise

Datenschutzerklärung